Wasser ein besonderer Saft


30. August 2017 11:35

Wasser ein besonderer Saft
Wasser ein ganz besonderer Saft
Wasser ist kein Lebensmittel,wie immer angenommen oder sogar noch am besten geprüft. Beides sind Aussagen, die so nicht der Wahrheit entsprechen. Selbst durch die Medien, insofern man diese auch verfolgt, wird über unsere schlechte Wasserqualität berichtet. Auch die Europäische Union klagt schon gegen Deutschland wegen der schlechten Wasserqualität, zu hoher Nitratbelastung und Gülle aus der Landwirtschaft.

Was ist Wasser nun wirklich? Wasser ist lediglich unser wichtigstes Transport-, Lösungs- und funktionsmittel, um Schadstoffe ausscheiden zu können und den Körper mit dem Transport von Nährstoffen
versorgen zu können. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser, unser Gehirn sogar zu 85 Prozent,
hat ca. 80.000 km wässrige Leitungen. In keinster Weise dient Wasser unserer Ernährung. So hat der
Durchschnitts-Erwachsene ca. 40 Liter Wasser im Körper, was niemals als Nahrung verbraucht wird, aber
bei einem Verlust sofort Mängel zeigt, welche auch bei höherem Verlust zunehmen. Unser Körper verfügt nicht über Wasserspeicher, deshalb sollten wir darauf achten, dass wir genügend Wasser über den Tag zu
uns nehmen. Leider sind wir im Laufe der Zeit den Industrieinteressen verfallen und trinken
täglich zu viel gesättigte Getränke, welche die Aufgaben von reinem Wasser nicht erledigen können.
Wasser dient auch nicht dazu uns mit Vitaminen oder Mineralen zu versorgen, sondern diese lediglich zu
transportieren und in die Zellen zu bringen. Die wichtigste Funktion von Wasser ist die Lösung, Verdünnung
und Ausscheidung von Stoffwechselreststoffen, Zelltrümmern, Giften (auch Medikamentenrückstände,
Pflanzenschutzmittel, Alkohol usw.). Eine gesättigte Flüssigkeit kann dies nur ungenügend oder gar
nicht realisieren. Gesättigte Flüssigkeiten sind alle Flüssigkeiten mit Geschmack, Farbstoffen, Kohlensäure sowie Zusätzen jeglicher Art. Im schlimmsten Fall verbleiben Stoffe, die nicht in unseren Körper gehören drin und richten irreversible Schäden an. Dazu kommt es, dass die meisten Menschen
unter chronischem Wassermangel der Zellen und Organsysteme leiden. Dies führt zum Einschränken
bis hin zum Aufgeben der Zellfunktion. Wir nennen das heute Krankheiten. In der Praxis fällt mir auf,
dass es heute schwieriger geworden ist Menschen von schlechten Gewohnheiten weg zu bekommen,
als zu guten Dingen hin. Die Werbung sowie die Medien haben ganze Arbeit geleistet. Was sollte ein gutes Wasser haben? Es sollte rein sein, frei von leitfähigen sowie nicht leitfähigen Inhaltsstoffen. Weiterhin
sollte Wasser eine Struktur haben und Vital sein.

Sollten wir doch bedenken, dass Wasser Leben ist und hervorbringt. Natürlich können wir gelegentlich auch
mal Genussmittel, wie Tee, Kaffee, oder auch etwas nicht so hochprozentigen Alkohol trinken. Die Dosis
macht bekanntlich das Gift. Tee wird auch als Heilmittel für eine gewisse Zeit verordnet. Säfte sollten
grundsätzlich selbst zubereitet werden, um eine gesundheitlich Wirkung zu haben. Pasteurisierte und
homogenisierte Getränke gehören nicht in den menschlichen Körper, sie sind u.a. eine Grundlage für
viele Allergien und Unverträglichkeiten. Wenn man bedenkt, dass es in guten Restaurants/Cafes zum
Kaffee oder Espresso ein Glas Wasser gibt, macht es doch Sinn. Denn, wie schon ein physikalisches
Gesetz besagt, versucht sich jede gesättigte Flüssigkeit zu verdünnen, was der Grund für die Dehydrierung
des Körpers ist. Überlegen Sie mal, wie schnell und vor allem welche Menge Sie auspinkeln, wenn Sie einen
Espresso getrunken haben. Sicherlich nicht 30 ml in brauner Farbe – wo kommt also das Wasser her? Jeden
Tag klären wir über Wasser auf, lassen vor und nach der Behandlung den Patienten 1 Glas Wasser trinken. Regelmäßig führen wir , mit Hilfe eines Vereins für Trinkwasserberatung und Umweltschutz, Veranstaltungen
und Seminare durch. Wer Interesse hat kann sich gern Termine dazu in seinem Wohnumfeld heraussuchen, unter www.wassertankstelle-cottbus.de.
Bleiben Sie neugierig
auf Teil II
Heilpraktiker Michael Gehler